Totgeglaubt wird für Tod erklärt.

Die Vereinbarung zwischen Nokia und Microsoft hatte eine klare Aussage: „WP7 wird Symbian ersetzen“. Doch wie weit das ganze noch gehen wird, ist ungewiss. Neben einem neuen Betriebssystem kommen ständig neue SymbianOS Handys auf den Markt, als wolle Nokia unbedingt noch ein riesiges Handy Arsenal für den Endkampf um Symbian (wortwörtlich) an die Front schicken. Doch egal wie gut die neuen Smartphones auch sein mögen, Totgeglaubt ist für die Menschen tod. Ein Beispiel sind Handys wie das Nokia X7 und das Nokia 500. Sie sind von der Leistung her fast unübertroffen. Lediglich die anderen Marktherschenden Smartphones können es mit ihnen aufnehmen (wie z.B. Das XperiaPlay mit dem X7). Auch die Preise schlagen die Konkurrenz grösstenteils. Das Nokia 500 ist das Handy mit der vermutlich effizienteste Preis-Leistung von allen. Neben dem allgemeinen Verlust solcher guten Mobiltelefone würden auch noch andere Aspekte aus der Symbian-Reihe verloren gehen. Darunter beispielsweise die Communicatorbauweise. Daher sollte eigentlich mindestens eine kleine Restmarke noch weiterhin auf Symbian setzen.

Advertisements


Beitrag Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s